Passwort?

Latest News

Kategorie: Allgemein
They Shall Not Pass: Ein Vorgesc...
Autor : Master-Chief | 26.02.2017
Kategorie: Allgemein
Battlefield 1 Winter Update - Pa...
Autor : Master-Chief | 26.02.2017
Kategorie: Allgemein
EA äußert sich zu den Servern
Autor : BloodyThunder20 | 08.10.2016

Last Forum Entries

Autor: Pvt-Rooney79 | Kategorie: Sonstiges
doofes VDSL 0
Last Post: Pvt-Rooney79 | 01.03.17 - 20:57 Uhr
Autor: Master-Chief | Kategorie: Public Area
Wer Hat Lust darauf ? 7
Last Post: Pillemann | 28.02.17 - 20:30 Uhr
Autor: Master-Chief | Kategorie: Public Area
The Division - Startzeiten für Patch 1.6 0
Last Post: Master-Chief | 27.02.17 - 14:32 Uhr

 » News

Sonntag 26. 02. 2017 - 22:26 Uhr - They Shall Not Pass: Ein Vorgeschmack auf die erste Battlefield 1-Erweiterung

Allgemein


Das im März 2017 erscheinende They Shall Not Pass* ist die erste Erweiterung für Battlefield™ 1. Sie enthält brandneue Karten, neue Waffen und erstmals die französische Armee als spielbare Gruppierung. They Shall Not Pass wird das Gameplay also deutlich erweitern.

Wir wollen zwar noch nicht zu viel verraten, aber wir haben etwas ganze Besonderes für euch in petto: Konzeptentwürfe des DICE-Teams. Diese Bilder verkörpern die Vision des Studios hinsichtlich der Schlachtfelder, auf die ihr in They Shall Not Pass treffen werdet. Lest weiter, um zu erfahren, wovon die zerstörten Landschaften, Schützengräben und Nahkampfszenarien inspiriert wurden.

Geschrieben von Master-Chief Benutzerinfo: Master-Chief Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 5 mal gelesen


Sonntag 26. 02. 2017 - 22:18 Uhr - Battlefield 1 Winter Update - Patchnotes

Allgemein
WIE KÖNNTE MAN SICH BESSER WARM HALTEN, ALS MIT EINEM HEISSEN NEUEN UPDATE?

Wir freuen uns, euch heute einige der Funktionen vorstellen zu können, an denen wir in den letzten Monaten gearbeitet haben. Mit dem Battlefield 1 Winter-Update kehren die beliebten Ordensbänder früherer Battlefield-Titel zurück. Außerdem haben wir eure Bitte erhöhrt, die Klassenrang-Obergrenze zu erhöhen. Der neue maximale Klassenrang ist jetzt 50 (statt bisher 10).
Ach ja, und es gibt einige freischaltbare Objekte, mit denen ihr euren Klassenrang maximieren könnt.

Das Battlefield 1 Winter-Update enthält zahlreiche (kleine und große) neue Funktionen und Verbesserungen. Wir freuen uns darauf, euch auf dem Schlachtfeld zu sehen!
WICHTIGES UPDATE: ORDENSBÄNDER

hr könnt im Spiel jetzt Ordensbänder sammeln. Es gibt 20 unterschiedliche Ordensbänder. Erhaltet ihr ein Ordensband, bekommt ihr außerdem 300 XP. Die Ordensbänder sollen gutes Teamspiel und das Spielen von Einsatzzielen belohnen. Solltet ihr Vorschläge für weitere Ordensbänder haben, sind wir natürlich für alles offen.
WICHTIGES UPDATE: ELITE-KODIZES

Ihr könnt jetzt einen Elite-Kodex für acht der Hauptwaffen des Spiels freischalten. Ihr müsst dazu nur 500 oder mehr Kills mit der jeweiligen Waffe erzielen. Gelingt euch das, bekommt ihr neben einem Elite-Kodex sage und schreibe 25.000 XP als Bonus. Das ist nicht übel, wenn ihr in einen der neuen Klassenränge aufsteigen wollt.
WICHTIGES UPDATE: MAX. KLASSENRÄNGE
https://media-www-battlefieldwebcor...ent/editorial_1/image/large.img.jpg
Wir waren beeindruckt, wie schnell ihr in den Primärklasse Rang 10 erreicht habt. Der neue max. Klassenrang ist deshalb 50. Mal sehen, wie schnell ihr den erreicht. Auf Rang 50 bekommt ihr zusätzlichen Klassenflair für eure Kill-Karte, damit ihr eure gefallenen Feinde ärgern könnt. Außerdem könnt ihr unterwegs Erkennungsmarken freischalten.
WICHTIGES UPDATE: SERVER

Mit dem Winter-Update veröffentlichen wir auch einige mit Spannung erwartete Mietserver-Funktionen. RSP-Administratoren können Spieler jetzt über die Ingame-UI aus dem Spiel werfen oder Fehlverhalten mit Verbannung bestrafen. Außerdem können RSP-Administratoren den Zugang zu ihrem Server jetzt mit Prioritäten versehen.
Darüber hinaus haben wir eine Funktion hinzugefügt, die nach einem Match eine Abstimmung bezüglich der nächsten Karte ermöglicht. Die Spieler haben dabei zwei Möglichkeiten. Die Alternative mit den meisten Stimmen wird die nächste Karte. Die Optionen werden basierend auf der Kartenrotation des Servers zufällig ausgewählt. Da dies passiert, während der Ende der Runde-Bildschirm angezeigt wird, ist für die Wahl keine zusätzliche Zeit erforderlich.
Spielverbesserungen


Fahrzeuge

Es wurden einige Fahrzeugteile korrigiert, die vor 1P-Kameras platziert wurden, wenn sie aufgehoben oder repariert wurden.

Es wurde ein Problem behoben, durch das die Panzerfahrer-Waffeneffekte für andere Spieler nicht korrekt funktionierten, wenn der Fahrer eine 3P-Kamera ausgewählt hatte.

Es wurde ein Problem behoben, durch das der schwere Panzer während des Feuerns auf der Minikarte nicht zu sehen war.

Die Abklingzeiten von Gas-Fähigkeiten wurden von 30 bis 32 auf 25 Sekunden gesenkt, um die verkürzte Wirkungszeit von Gas auszugleichen.

Es wurde ein Problem behoben, durch das einem Team mehr Panzer zur Verfügung standen als vorgesehen.

Oberfläche

Es wurde ein Problem behoben, durch das das Kriegsanleihen-Symbol in arabischer Sprache die Zahl der verfügbaren Kriegsanleihen überdeckte.

Es wurde ein Problem behoben, durch das das Kill-Log im Hardcore-Modus im Einsatzbildschirm angezeigt wurde.

Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler-Namensschilder bei bestimmten Arten von Kills nicht im Kill-Log angezeigt wurden.

Die Logik für das Ausblenden von Fadenkreuzen und der UI beim Zielen durch Visiere wurde verbessert.

Ein englischer Tippfehler im Wort "Magnification" wurde korrigiert.

Kit-Rang-Fortschrittsbalken werden jetzt ausgeblendet, wenn du den Maximalrang erreicht.

Die Fahrzeugauswahl ist jetzt während des Countdowns vor der Runde deaktiviert, um einen gerechteren Auswahlprozess für Fahrzeuge zu gewährleisten.

Die Zeit für die neuerliche Auswahl ungültiger Einsatzpunkte wurde von 3 auf 10 Sekunden erhöht, um eine vollständig automatische Neuauswahl zu verhindern, wenn Truppmitglieder unter Beschuss stehen.

Es wurde ein Problem behoben, durch das die Anzahl der Kriegsanleihen UI-Elemente überlagern konnte.

Es wurde ein Problem behoben, durch das ein XP-Boost UI-Elemente überlagern konnte.

Es wurde ein Problem behoben, durch das sich Spieler einer Operation auch kurz vor deren Ende anschließen konnten.

Die Leistung des Menüsystems wurde verbessert.

Das Design der Freunde-Liste wurde überarbeitet.

Spieler verfolgen ihre erste Medaille nun standardmäßig.

In den RSP-Serverinformationen wird jetzt der Besitzer des Servers angezeigt.

Reguläre Server werden im Server-Browser jetzt unterhalb der RSP-Servern angezeigt.

Server-Informationen wurden dem Menü hinzugefügt.

Es wurde ein Bug behoben, durch den die Serverbeitritt-Animation bei Serverbeitritten zweimal gestartet wurde.

Es wurde ein Bug behoben, durch den der Nutzer nach einem gescheiterten Serverbeitritt festsaß.

Es wurde ein Bug behoben, durch den die verfolgte Medaille nicht markiert wurde.

Es wurde ein Bug behoben, durch den Spieler den markierten Text am Ende der Runde nicht sehen konnten.

Es wurde ein Bug behoben, durch den Spieler die Meldung "Spielersuche fehlgeschlagen" erhielten, wenn sie zwischen Schnellen Spielen wechselten.

Es wurde ein Bug behoben, durch den die Zahl der Party-Mitglieder in der Party-Zentrale nicht aktualisiert wurde.

Es wurde ein Bug behoben, durch den Werte erst nach einem neuerlichen Besuch der Waffenseite aktualisiert wurden.

Es wurde ein Bug behoben, durch den Spieler aus dem Comcenter niemanden in die Party einladen konnten, nachdem sie das Spiel per Party-Einladung mit einer Party von 6+ Personen gestartet hatten.

Ein Animationsproblem mit personalisierten Empfehlungskarten wurde behoben.

Es wurde ein Bug behoben, durch den personalisierte Empfehlungskarten nicht ausgeblendet wurden.

Es wurde ein Bug behoben, durch den das Kontextmenü beim ersten Anklicken falsch platziert wurde.

Es wurde ein Bug behoben, durch den die Markierung entfernt wurde, wenn ein Nutzer auf dem Fahrzeuge-Register ein Fahrzeug mit Service Star auswählte.

Es wurde ein Bug behoben, durch den Spieler festsaßen, wenn sie die Meldung "Spielersuche fehlgeschlagen" bestätigt haben, während im Ladebildschirm die Meldung "Du hast keinen Schrott" aktiv war.

Es wurde ein Bug behoben, durch den Spieler im Comcenter auf Konsole mit "R" scrollen konnten.

Es wurde ein Bug behoben, durch den der Countdown am Ende der Runde stoppte, wenn man schnell durch die Register navigierte.

Es wurde ein Bug behoben, durch den man in der Liste der Empfehlungskarten mit der Maus nicht scrollen konnte.

Es wurde ein Bug behoben, durch den sich Inhalte über das Menü bewegten, wenn Spieler das Steuerkreuz drückten.

Es wurde ein Bug behoben, durch den Spieler in einen Unspielbar-Status wechselten, wenn sie einer Sitzung über das Register eines Xbox-Freundes beitreten wollten.

Es wurde ein Bug behoben, durch den Skins im Inventar nicht betrachtet werden konnten.

Es wurde ein Bug behoben, durch den der reale Geldwert des Standard-Battlepacks mitunter nicht angezeigt wurde.

Es wurden 7 Absturzbugs in Zusammenhang mit der UI behoben.

Mehrere Lokalisierungsfehler wurden behoben.

Kartenanpassungen

Es wurde ein Problem mit schwebenden Trümmern nach der Zerstörung eines Tischs behoben.

Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler an Tischen festhängen konnten.

Spieler clippen nicht mehr durch das Mesh von Windmühlen-Innenräumen.

Granaten und Dynamit fallen nicht mehr durch den Boden des Windmühlen-Balkons.

Flackernde Effekte auf großen Holzzäunen wurden entfernt.

Die Zerstörung zwischen großen Holzzaun-Teilen wurde korrigiert.

Eroberung-Spawnpunkte auf der Suez-Karte wurden korrigiert. Ein Punkt wurde angehoben, damit Spieler nicht mehr unter der Oberfläche spawnen, ein anderer wurde aus einem Baum entfernt.

Es wurde ein Problem behoben, durch das Unterwassergeräusche auch an Land zu hören waren.

Es wurde ein Problem behoben, durch das der Spieler nicht in den oberen Teil der Karte "Wald der Argonnen" gelangte.

Es wurde ein Problem behoben, durch das der Hinweistext im Eroberungsmodus auf der Suez-Karte für den Zug nicht verschwand, nachdem die entsprechende Aktion ausgeführt oder der Behemoth verlassen wurde.

Waffen

Seitenwaffen wurden abhängig von der Waffe und dem betrachteten Sitzplatz für 3P-Zuschauer nicht korrekt gerendert.

Es wurde ein Problem mit der Elitewaffe "Tankgewehr 1918" behoben, das seine Munition auffüllte, sobald man einen Waffen-Kit an einsammelte.

Bajonettangriff-Kills gewähren jetzt wie vorgesehen Service Stars.

Das unlogische Verhalten von K-Geschossen mit dem Martini-Henry wurde behoben.

Die Ladeverzögerungen folgender Waffen wurden an die jeweiligen Animationen angepasst:

Cei-Rigotti 0,4 auf 0,6 s.
Mondragon 0,5 auf 0,5667 s.
Selbstlader 1906 0,8 auf 1,0667 s.
Bodeo 1,1 auf 1,0 s.
Bulldog 1,0 auf 1,1 s.

Die lange Ladezeit der Selbstladebüchse 8 .25 Erweitert wurde von 2,9 auf 3,066 s erhöht.

Die Zielpräzision des Selbstladers 1906 wurde verbessert. Gleichzeitig wurden Rückstoß und Streuung verringert.

Der horizontale Rückstoß wurde um 14,3 % erhöht:

Automatico (Graben)
Hellriegel (Werk)
M1909 (Sturm)
Madsen (Sturm)
MG15 (Sturm)
BAR (Sturm)

Der horizontale Rückstoß der Lewis Gun (Optik) und der M1909 (Optik) wurde beim Einsatz von ADS um 10 % erhöht.

Der horizontale Rückstoß einiger Selbstladegewehre wurde verringert:

Selbstladebüchse 8 0,6 auf 0,4.
Cei-Rigotti 0,64 auf 0,56.
M1907 SL 0,84 auf 0,7.

Die Rückstoßsenkung "leichter" SLGs wurde von 6 auf 7 erhöht.

Der Schaden des Martini-Henry auf 30 bis 80 Meter wurde leicht angehoben.

Der Schaden von Kontaktgranaten wurde von 80 auf 72 gesenkt.

Das Schadensverhalten der Schrotflinte 12G Automatic wurde angepasst, um alle Modelle besser auszubalancieren.

Erweitert: Der Schusskegel wurde von 1,6 auf 1,8 Grad erhöht. Gegner bis zu einer Entfernung von 18 Metern müssten jetzt getötet werden.
Überbohrt: Der Schusskegel wurde von 1,28 auf 1,2 Grad gesenkt. Gegner bis zu einer Entfernung von 19 Metern müssten jetzt getötet werden.
Jäger: Der Schusskegel wurde von 1,28 auf 1,2 Grad gesenkt. Gegner bis zu einer Entfernung von 21 Metern müssten jetzt getötet werden.
Alle: Schadensabfall wurde um 1 Meter erhöht, und es wurden Schadenskurven hinzugefügt.

Änderungen am Modell 10-A (Kugel):

Die stationäre gezielte Streuung wurde von 0,3 auf 0,24, die gezielte Streuung in Bewegung von 0,50 auf 0,48 gesenkt.
Mündungsgeschwindigkeit wurde von 380 auf 420 erhöht.
Der Schaden gegen Torso, Arme und Beine wurde verringert.
Gesunde Ziele in einer Entfernung von bis zu 8 Metern können jetzt mit Schüssen in den Bauch oder die Oberarme getötet werden.
Die tödliche Reichweite von Brusttreffern wurde von 10 auf 11 Meter erhöht.
Rückstoßrichtung wurde angepasst.

Die Kadenz des Revolvers No. 3 in ADS wurde von 119 auf 138 angehoben.

Die fehlende Möglichkeit, Blinksignale nachzuladen, wurde hinzugefügt.

Die Animationen des Selbstlader 1906 und des Gasser M1870, die ablaufen, nachdem die letzte Patrone aus dem Magazin verschossen wurde, wurden präzisiert.

Zylinderrotation des Gasser während des Nachladens wurde korrigiert.

Die Schlittenbewegung verschiedener automatischer Pistolen beim Feuern und Nachladen wurde korrigiert.

Die Hammerposition der Mars-Pistole beim Nachladen wurde korrigiert.

Ladeunterbrechung des Auto-Revolvers und Sichtbarkeit des Schnellladers wurde korrigiert.

Der sichtbare Rückstoß bei ADS-Schussanimationen für Mle 1903, Pieper Carbine und das 1903 (Experimentell) wurde entfernt.

Ein Problem beim Nachladen des Mle 1903 wurde behoben.

Die Magazingröße der Frommer Stop Auto wurde von 14+1 auf 15+1 korrigiert.

Fehler bei der Streuung in Bewegung beim geduckten Hüftfeuer mit Schrotflinten wurden korrigiert.

Der Nachladesound des Revolvers No 3 wurde an die neue Animation angepasst. Spannen des Hahns wurde der ADS-Schussanimation hinzugefügt.

Der Nachladesound der Luger1906 wurde an die neue Animation angepasst.

Die Automatico M1918 hatte mitunter den falschen Namen (Modello 1918).

Das Tankgewehr lädt jetzt 4 Patronen auf einmal nach.

Der Schadensabfall von Russischem 1895 (Graben) und Pferden wurde verlangsamt, um die Kill-Distanz leicht zu erhöhen.

Der Nachladesound des Gasser wurde an die neue Animation angepasst. Spannen und Sichern des Hammers wurde passend zur Animation hinzugefügt.

Zuschauer

Es wurde ein Problem im Zuschauermodus behoben, durch das ein 1P-Overlay erscheint, wenn Zuschauer Spieler in Festungsgeschützen oder den Fahrer des Artilleriewagens in 3P beobachten, während dieser zoomt.

Dem Zuschauermodus wurde ein neuer Button für die Betrachtung der Spielerkarte des beobachteten Spielers hinzugefügt.

Die Zuschauermodi im Zuschauermodus auf PS4/Xbox One haben Button-Label erhalten.

Das Bajonett bereit-Geräusch konnte auf Zuschauer-Clients von beliebigen Soldaten ausgelöst werden. Dies sollte jetzt nur bei beobachteten Spielern der Fall sein.

Es wurde ein zusätzlicher Check für "nicht Team neutral" hinzugefügt, um den Kommentar in der Zuschauer- Freie-Kamera- oder Tabletop-Ansicht einzuspielen.

Die Mixer "eingeschränktes Gehör", "geringe Gesundheit" und "Gasunterdrückung" werden für Zuschauer in der Freie-Kamera-/Tabletop-Ansicht nicht mehr aktiviert.

SFX/Mixer für geringe Gesundheit und Gasunterdrückung starten jetzt, wenn ein Zuschauer die Spieleransicht öffnet, während SFX/Mixer aktiv sein sollten.

Besitzanzeige-Kommentare werden für Freie-Kamera- und Tabletop-Zuschauer nicht mehr abgespielt.

EDR-Musik wird für Zuschauer (in allen Modi) nicht aktiviert.

"Einsatzziel verloren"-Kommentar wird ab sofort für Zuschauer in den Modi Eroberung, Vorherrschaft und in Operationen nicht mehr abgespielt.

Fehlerhafte VFX beim Feuern mit der Signalpistole wurden in allen Kameramodi behoben.

Teile des Zuges verschwinden nicht mehr, wenn ein Spieler im Zug in der 3P- oder Regisseur-Kamera beobachtet wird.

Zuschauergrenzen sind auf Schatten des Giganten jetzt mit den Flugzeuggrenzen identisch.

Es wurde ein Zuschauer-Bug behoben, durch den das Behemoth-Symbol in der Mitte des Bildschirms blieb, wenn man die Spieleransicht verließ, bevor es seine endgültige Position am oberen Bildschirmrand eingenommen hatte.

Es wurde ein Problem behoben, durch das die Option "Spielerumrisse anzeigen" nicht mehr funktionierte, wenn man durch die Spieler wechselte.

Es wurde ein Problem behoben, durch das der Spieler die zuletzt gewählte freie Kamera nicht mehr aktivieren konnte.

Es wurde ein Bug behoben, durch den Battlepacks und Medaillen im Ladebildschirm angezeigt wurde, wenn man dem Spiel als Zuschauer beitrat.

Es wurde ein Bug behoben, durch den Spieler nicht die Möglichkeit hatten, über das Comcenter auf Konsolen einem Freund als Zuschauer beizutreten.

Gameplay

Das Kavallerieopfer-Erlebnis wurde verbessert. Kavalleristen können Gegner jetzt mit dem Säbel nicht mehr aus mehreren Metern Entfernung töten.

Es wurden Fehler behoben, durch die Elite-Kits ungewollt hohe Verzögerungen bei der Gesundheitsregeneration und zu viele Granaten hatten.

Die Schwelle für Unterdrückungseffekte wurde erhöht, damit diese nicht zu früh einsetzen.

Die Wirkungszeit von Gas wurde von 22 auf 15 Sekunden gesenkt.

Unterdrückungseffekte und die Optik bei niedriger Gesundheit wurden angepasst.

Ein Tonproblem in Rush wurde behoben, wenn Verteidiger mit Telegrafen interagierten, um Gegnern Koordinaten zu senden.

Steuerung

Die benutzerdefinierte Tastenbelegung funktioniert für Behemoths jetzt korrekt.

Netcode

Maximale Ersetzung von Spielern mit hohen Pingwerten bei verpassten Updates wurde gesenkt.

Extreme Extrapolationszeiten für gute Verbindungen nach Frame Spikes wurden korrigiert.

Eigenes Spiel

Eigene Spieleinstellungen wurden hinzugefügt, um Behemoths ein-/auszuschalten.

Eigene Spieleinstellungen wurden hinzugefügt, um "Truppanführer nur spawnen" ein-/auszuschalten.

Geschrieben von Master-Chief Benutzerinfo: Master-Chief Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 6 mal gelesen


Samstag 08. 10. 2016 - 11:53 Uhr - EA äußert sich zu den Servern

Allgemein


Endlich äußern sich DICE und Electronic Arts offiziell zur Server-Situation für Battlefield 1. In einer Stellungnahme auf der offiziellen Webseite werden dabei die zuvor geäußerten Gerüchte von Serverhosts bestätigt: Drittanbieter werden gegenüber den Vorgängern außenvorgelassen, Server müssen direkt bei EA und nur bei EA bestellt werden.
Laut EA geben sich dadurch zwei Vorteile: Das Sicherstellen der Hardware-Qualität für die Server, da nur ein Provider überprüft werden muss. Außerdem können Serverhosts direkt mit dem EA Support in Kontakt treten und müssen sich nicht mit Drittanbietern herumschlagen.
Ja zu Optionen, ebenfalls ja zu Einschränkungen
Server werden über einen Ingame-Store kurz nach Launch gemietet werden können - damit ist auch ein Ingame-Store bestätigt. Hosts sollen Dinge wie »Servername, Karten-Auswahl, Spielmodi, Spieleinstellungen und weitere Optionen« einstellen können. Auch kann eingestellt werden, ob der Server privat oder öffentlich verfügbar ist. Allerdings gibt es bereits eine Einschränkung:
Zum Launch wird wohl die Auswahl an verfügbaren Spielmodi gekürzt und nach und nach nachgereicht. Details dazu, welche Modi tatsächlich verfügbar sind und warum dieser Schritt notwendig ist, gibt es nicht. Man verspricht immerhin weitere Einstellungsoptionen und Interface-Verbesserungen im Laufe des Jahres 2016.
Serverplugins wie Rcon und ProCon werden wohl nicht mehr zur Verfügung stehen. Mit denen konnten Admins in das Spiel eingreifen und Abstimmung wie die Wahl der nächsten Karte in Echtzeit initiiert werden. Die offizielle Antwort lässt das Thema unbeantwortet. Auch eine Vielzahl weiterer Fragen wie zum Cheat-Schutz und zu den tatsächlich verfügbaren Spieleinstellungen werden nicht beantwortet.

Geschrieben von BloodyThunder20 Benutzerinfo: BloodyThunder20 Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 830 mal gelesen


Dienstag 13. 09. 2016 - 21:04 Uhr - Battlefield 1 - Gerücht: DICE will Serverkonfiguration der PC-Version einschränken

Allgemein
Laut einem Serverprovider wird die PC-Version von Battlefield 1 um viele Servereinstellungen gekürzt, die Administratoren von vorherigen Battlefields erwarten durften. Sollte sich der Verdacht bewahrheiten, bleibt PC-Admins nur die Serveroptionen, die auch auf Konsole verfügbar sind.

Schränkt DICE bei Battlefield 1 die Serveroptionen für Administratoren ein? Das wird derzeit via Reddit diskutiert. Ursprung fand das Gerücht in den Foren von anarchygaming.uk, nachdem der Admin roge8014 Änderungen an Serveroptionen an die Community getragen hatte.

Ein offizielles Statement von DICE gibt es noch nicht, wir haben an EA Deutschland eine Anfrage gestellt um den Sachverhalt zu klären und erweitern die Meldung bei einer Antwort sofort.
Was soll sich angeblich ändern?

Laut roge8014 habe ein Battlefield-Serverprovider erklärt, dass man dieses Mal keine Server vermieten werde. Vielmehr sollen Serverprovider wie Microsoft Azure, Amazon oder i3D ihre Ressourcen an DICE und EA vermieten. Die Battlefield-Entwickler würden dann die Server direkt an die Community vermieten, ein Gang über Drittanbieter wie bei Battlefield 4 soll es dann nicht mehr geben.
Was verlieren PC-Spieler und Admins?

Außerdem soll es dann nur limitierte Serveroptionen geben, die Serverbefehls-Schnittstelle Rcon und damit das Admin-Programm ProCon sollen nicht mehr zur Verfügung stehen. Damit lassen sich Server steuern, die Wahl der nächsten Map über den Ingame-Chat funktioniert beispielsweise über diese Schnittstelle.

Auch bekannte Admin-Regeländerungen wie das Verbot von Explosivwaffen auf bestimmten Karten oder die Beschränkung der Anzahl von Snipern pro Team fallen so aus. Damit verlieren Serveradmins der PC-Version viele Optionen und fallen quasi auf den Handlungsspielraum der Konsolen-Version von Battlefield 4. Mehr Details zu den Unterschieden zwischen Serverhosting für PC und Konsole zeigt der österreichische YouTuber Battlenonsense im Video unterhalb.
PC = Konsole? DICE schweigt

Über den eingeschränkten Handlungsspielraum würde sich das Vorgehen auch erklären lassen: DICE könnte vorhaben, Server der PC- und Konsolen-Version anzugleichen und die eigenen Spielregeln zu forcieren. Die Macht der PC-Admins von Battlefield ist nämlich durchaus Gegenstand der Kritik von Teilen der Community.

Überbordende Reglementierung, falsch oder schlecht konfigurierte Server, balancebrechende Entscheidungen und Admins, die ihre Macht missbrauchen und Spieler kicken, weil sie von ihnen ein paar Mal zu oft abgeschossen wurden, gibt es nämlich auch. Das ist die Kehrseite der Medaille hinter all den Möglichkeiten, die PC-Server bei Battlefield bieten.

Hier allerdings nochmals der Hinweis, dass DICE und EA noch kein Statement abgegeben haben. Übliche Verdächtige wie David Sirland und Julian Manolov halten sich derzeit noch bedeckt, auch nach Anfragen der bekannten Battlefield-YouTuber-Szene.
Von Stefan Köhler |

Datum: 13.09.2016 ; 16:18 Uhr

Geschrieben von Master-Chief
zuletzt geändert am 13.09.2016 - 21:05 Uhr
Benutzerinfo: Master-Chief Kommentare (1) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1045 mal gelesen


Sonntag 04. 09. 2016 - 22:17 Uhr - Battlefield 1 – DICE: Custom Games sind wichtig; mehr Infos kommen bald

Allgemein


Vor kurzer Zeit tauchten Gerüchte auf, wonach es in Battlefield 1 keine Möglichkeit mehr geben würde, eigene Server zu mieten oder diese vollumfänglich zu administrieren. Auf Twitter gab es jetzt zwar noch kein exaktes Dementi; die Entwickler weisen aber darauf hin, dass man erstens Custom Games als wichtig betrachte und dass die Aufregung anhand sehr weniger Informationen entstanden sei. Generell sei die Frage laut DICE L.A. Producer David Sirland doch eher, was genau geplant sei und ob es nicht noch weitere Details geben werde.

Man wisse beispielsweise sehr genau, dass das aktuelle „Official Server“-Setup mehr als nur etwas fehleranfällig sei und gerade in Hinblick auf Cheater für Probleme sorge. Das Thema werde man deshalb definitiv nicht ignorieren. Das Thema Custom Games – eben die berühmten eigenen Regeln für Server, die laut den Gerüchten vielleicht wegfallen könnten – sei den Entwicklern genau so bekannt wie der Umstand, dass es für die Community sehr wichtig sei, weshalb man wolle, dass die Spieler diese Möglichkeit haben. Gleichzeitig wolle man sicherstellen, dass Spieler, die eine Standard-Spielerfahrung wollen, nicht auf Custom Servern landen.

Weitere Details verraten die Entwickler dann aber noch nicht. Bis auf das Versprechen, dass es „bald“ so weit sein, gibt es keine Informationen dazu, wann genau die Devs enthüllen, was man rund um Server-Adminrechte, mietbare Server und Co. machen werde. Ein bisschen Geduld brauchen wir also alle noch. Für Admin-Freunde aber vermutlich schon einmal tröstlich: Nach dem Ende privater Server mit eigenen Regeln hören sich die Aussagen nicht an.
(Qhttp://www.battlefieldseries.de/2...nd-wichtig-mehr-infos-kommen-bald/)

Geschrieben von Master-Chief Benutzerinfo: Master-Chief Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 942 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 ]
design by germannoobs.de 2013, all rights reserved.