Passwort?

Latest News

Kategorie: Allgemein
EA äußert sich zu den Servern
Autor : BloodyThunder20 | 08.10.2016
Kategorie: Allgemein
Battlefield 1 - Gerücht: DICE wi...
Autor : Master-Chief | 13.09.2016
Kategorie: Allgemein
Battlefield 1 – DICE: Custom Gam...
Autor : Master-Chief | 04.09.2016

Last Forum Entries

Autor: Pvt-Rooney79 | Kategorie: Public Area
Wasn nu 8
Last Post: Pvt-Rooney79 | 27.11.16 - 14:29 Uhr
Autor: Richtig_Niice | Kategorie: Public Area
Patchnotes "Fall Update" - 15.11.2016 0
Last Post: Richtig_Niice | 15.11.16 - 17:07 Uhr
Autor: Master-Chief | Kategorie: Public Area
BF1 USER.CFG (Affects Performance) 3
Last Post: Pvt-Rooney79 | 07.11.16 - 17:21 Uhr

 » News

Samstag 08. 10. 2016 - 11:53 Uhr - EA äußert sich zu den Servern

Allgemein


Endlich äußern sich DICE und Electronic Arts offiziell zur Server-Situation für Battlefield 1. In einer Stellungnahme auf der offiziellen Webseite werden dabei die zuvor geäußerten Gerüchte von Serverhosts bestätigt: Drittanbieter werden gegenüber den Vorgängern außenvorgelassen, Server müssen direkt bei EA und nur bei EA bestellt werden.
Laut EA geben sich dadurch zwei Vorteile: Das Sicherstellen der Hardware-Qualität für die Server, da nur ein Provider überprüft werden muss. Außerdem können Serverhosts direkt mit dem EA Support in Kontakt treten und müssen sich nicht mit Drittanbietern herumschlagen.
Ja zu Optionen, ebenfalls ja zu Einschränkungen
Server werden über einen Ingame-Store kurz nach Launch gemietet werden können - damit ist auch ein Ingame-Store bestätigt. Hosts sollen Dinge wie »Servername, Karten-Auswahl, Spielmodi, Spieleinstellungen und weitere Optionen« einstellen können. Auch kann eingestellt werden, ob der Server privat oder öffentlich verfügbar ist. Allerdings gibt es bereits eine Einschränkung:
Zum Launch wird wohl die Auswahl an verfügbaren Spielmodi gekürzt und nach und nach nachgereicht. Details dazu, welche Modi tatsächlich verfügbar sind und warum dieser Schritt notwendig ist, gibt es nicht. Man verspricht immerhin weitere Einstellungsoptionen und Interface-Verbesserungen im Laufe des Jahres 2016.
Serverplugins wie Rcon und ProCon werden wohl nicht mehr zur Verfügung stehen. Mit denen konnten Admins in das Spiel eingreifen und Abstimmung wie die Wahl der nächsten Karte in Echtzeit initiiert werden. Die offizielle Antwort lässt das Thema unbeantwortet. Auch eine Vielzahl weiterer Fragen wie zum Cheat-Schutz und zu den tatsächlich verfügbaren Spieleinstellungen werden nicht beantwortet.

Geschrieben von BloodyThunder20 Benutzerinfo: BloodyThunder20 Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 145 mal gelesen


Dienstag 13. 09. 2016 - 21:04 Uhr - Battlefield 1 - Gerücht: DICE will Serverkonfiguration der PC-Version einschränken

Allgemein
Laut einem Serverprovider wird die PC-Version von Battlefield 1 um viele Servereinstellungen gekürzt, die Administratoren von vorherigen Battlefields erwarten durften. Sollte sich der Verdacht bewahrheiten, bleibt PC-Admins nur die Serveroptionen, die auch auf Konsole verfügbar sind.

Schränkt DICE bei Battlefield 1 die Serveroptionen für Administratoren ein? Das wird derzeit via Reddit diskutiert. Ursprung fand das Gerücht in den Foren von anarchygaming.uk, nachdem der Admin roge8014 Änderungen an Serveroptionen an die Community getragen hatte.

Ein offizielles Statement von DICE gibt es noch nicht, wir haben an EA Deutschland eine Anfrage gestellt um den Sachverhalt zu klären und erweitern die Meldung bei einer Antwort sofort.
Was soll sich angeblich ändern?

Laut roge8014 habe ein Battlefield-Serverprovider erklärt, dass man dieses Mal keine Server vermieten werde. Vielmehr sollen Serverprovider wie Microsoft Azure, Amazon oder i3D ihre Ressourcen an DICE und EA vermieten. Die Battlefield-Entwickler würden dann die Server direkt an die Community vermieten, ein Gang über Drittanbieter wie bei Battlefield 4 soll es dann nicht mehr geben.
Was verlieren PC-Spieler und Admins?

Außerdem soll es dann nur limitierte Serveroptionen geben, die Serverbefehls-Schnittstelle Rcon und damit das Admin-Programm ProCon sollen nicht mehr zur Verfügung stehen. Damit lassen sich Server steuern, die Wahl der nächsten Map über den Ingame-Chat funktioniert beispielsweise über diese Schnittstelle.

Auch bekannte Admin-Regeländerungen wie das Verbot von Explosivwaffen auf bestimmten Karten oder die Beschränkung der Anzahl von Snipern pro Team fallen so aus. Damit verlieren Serveradmins der PC-Version viele Optionen und fallen quasi auf den Handlungsspielraum der Konsolen-Version von Battlefield 4. Mehr Details zu den Unterschieden zwischen Serverhosting für PC und Konsole zeigt der österreichische YouTuber Battlenonsense im Video unterhalb.
PC = Konsole? DICE schweigt

Über den eingeschränkten Handlungsspielraum würde sich das Vorgehen auch erklären lassen: DICE könnte vorhaben, Server der PC- und Konsolen-Version anzugleichen und die eigenen Spielregeln zu forcieren. Die Macht der PC-Admins von Battlefield ist nämlich durchaus Gegenstand der Kritik von Teilen der Community.

Überbordende Reglementierung, falsch oder schlecht konfigurierte Server, balancebrechende Entscheidungen und Admins, die ihre Macht missbrauchen und Spieler kicken, weil sie von ihnen ein paar Mal zu oft abgeschossen wurden, gibt es nämlich auch. Das ist die Kehrseite der Medaille hinter all den Möglichkeiten, die PC-Server bei Battlefield bieten.

Hier allerdings nochmals der Hinweis, dass DICE und EA noch kein Statement abgegeben haben. Übliche Verdächtige wie David Sirland und Julian Manolov halten sich derzeit noch bedeckt, auch nach Anfragen der bekannten Battlefield-YouTuber-Szene.
Von Stefan Köhler |

Datum: 13.09.2016 ; 16:18 Uhr

Geschrieben von Master-Chief
zuletzt geändert am 13.09.2016 - 21:05 Uhr
Benutzerinfo: Master-Chief Kommentare (1) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 261 mal gelesen


Sonntag 04. 09. 2016 - 22:17 Uhr - Battlefield 1 – DICE: Custom Games sind wichtig; mehr Infos kommen bald

Allgemein


Vor kurzer Zeit tauchten Gerüchte auf, wonach es in Battlefield 1 keine Möglichkeit mehr geben würde, eigene Server zu mieten oder diese vollumfänglich zu administrieren. Auf Twitter gab es jetzt zwar noch kein exaktes Dementi; die Entwickler weisen aber darauf hin, dass man erstens Custom Games als wichtig betrachte und dass die Aufregung anhand sehr weniger Informationen entstanden sei. Generell sei die Frage laut DICE L.A. Producer David Sirland doch eher, was genau geplant sei und ob es nicht noch weitere Details geben werde.

Man wisse beispielsweise sehr genau, dass das aktuelle „Official Server“-Setup mehr als nur etwas fehleranfällig sei und gerade in Hinblick auf Cheater für Probleme sorge. Das Thema werde man deshalb definitiv nicht ignorieren. Das Thema Custom Games – eben die berühmten eigenen Regeln für Server, die laut den Gerüchten vielleicht wegfallen könnten – sei den Entwicklern genau so bekannt wie der Umstand, dass es für die Community sehr wichtig sei, weshalb man wolle, dass die Spieler diese Möglichkeit haben. Gleichzeitig wolle man sicherstellen, dass Spieler, die eine Standard-Spielerfahrung wollen, nicht auf Custom Servern landen.

Weitere Details verraten die Entwickler dann aber noch nicht. Bis auf das Versprechen, dass es „bald“ so weit sein, gibt es keine Informationen dazu, wann genau die Devs enthüllen, was man rund um Server-Adminrechte, mietbare Server und Co. machen werde. Ein bisschen Geduld brauchen wir also alle noch. Für Admin-Freunde aber vermutlich schon einmal tröstlich: Nach dem Ende privater Server mit eigenen Regeln hören sich die Aussagen nicht an.
(Qhttp://www.battlefieldseries.de/2...nd-wichtig-mehr-infos-kommen-bald/)

Geschrieben von Master-Chief Benutzerinfo: Master-Chief Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 273 mal gelesen


Freitag 05. 08. 2016 - 06:56 Uhr - Bf4 China Rising

Allgemein



Vom 2. bis 9. August kannst du dir Battlefield 4 China Rising gratis holen. Der Kampf geht weiter, diesmal auf dem chinesischen Festland. Mit brandneuen Karten, Fahrzeugen, Gadgets und einem neuen Spielmodus. Aber warte nicht zu lange: Das Angebot gilt nur bis zum 9. August. Weitere Infos und Download-Links findest du auf der Road to Battlefield 1-Seite.



Vier neue Karten
Trage den Kampf nach Osten und dominiere auf vier exotischen, brandneuen Multiplayer-Karten: Seidenstraße, Altai, Guilin-Gipfel und Drachenpass.
Luftüberlegenheit
Steig in deinen Jet oder Hubschrauber und dominiere die Luftkämpfe im Spielmodus “Luftüberlegenheit”, in dem zwei Teams um die Kontrolle am Himmel kämpfen.
Neue Fahrzeuge
Das beliebte Dirtbike feiert in China Rising eine triumphale Rückkehr, und der neue Bomber ermöglicht es dir, gewaltige Zerstörung von oben zu verursachen.
Community-Mission: 90 Millionen Sturmgewehr-Kills
Stürzt euch auf einer Karte eurer Wahl in einen beliebigen Battlefield 4-Multiplayermodus und erzielt gemeinsam 89 Millionen Sturmgewehr-Kills, um ein Gold-Battlepack zu erhalten. Diese Mission läuft vom 2. August 2016, 18:00 Uhr MESZ, bis zum 8. August 2016, 18:00 Uhr MESZ.

Geschrieben von BloodyThunder20 Benutzerinfo: BloodyThunder20 Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 323 mal gelesen


Dienstag 19. 07. 2016 - 21:15 Uhr - BF4: Naval Strike kostenlos

Allgemein




Hol dir vom 19. bis zum 26. Juli Battlefield 4 Naval Strike gratis* und erlebe hochdramatische Seeschlachten mit einem neuen Amphibienfahrzeug und vier brandneuen Karten, die im südchinesischen Meer angesiedelt sind. Aber warte nicht zu lange: Das Angebot gilt nur bis zum 26. Juli. Weitere Infos und Download-Links findest du auf der Road to Battlefield 1-Seite.

Vier Seekrieg-Karten
Vergessene Inseln, Nansha-Angriff, Wellenbrecher und Operation Mörser. Diese 4 brandneuen Karten im südchinesischen Meer bieten packende Seekriegs-Action zwischen Verladedocks, Fischerdörfern und felsigen Inseln.
Trägerangriff
Der “Trägerangriff”-Spielmodus – eine Hommage an den Titan-Modus aus Battlefield 2142 – stellt dich vor die Aufgabe, einen gewaltigen Flugzeugträger des gegnerischen Teams durch Raketenbeschuss zu zerstören.
Fahre mit dem Hovercraft
Bewege dich mit dem neuen Hovercraft-Amphibienfahrzeug sowohl an Land als auch auf dem Wasser und nutze verrückte Abkürzungen, um in den Seeschlachten die Oberhand zu gewinnen.

Community-Mission: Boot-Zerstörung

Stürze dich auf einer Karte deiner Wahl in einen beliebigen Battlefield 4-Multiplayermodus und zerstöre mit der Community 1 Millionen Boote, um ein Gold-Battlepack zu erhalten**. Diese Mission läuft vom 19. Juli 2016, 18:00 Uhr MESZ, bis zum 26. Juli 2016, 18:00 Uhr MESZ.

Und das ist nur der erste Schritt …

Es kommt noch mehr. Schau alle paar Wochen wieder hier vorbei, um herauszufinden, was kostenlos erhältlich ist, und behalte auch den TwitterTwitter-Kanal von Battlefield im Auge – dort erfährst du mehr über kommende Doppel-XP-Events, Community-Missionen und weitere Gründe, uns auf dem Weg zu Battlefield 1 zu begleiten.


Geschrieben von BloodyThunder20
zuletzt geändert am 19.07.2016 - 21:18 Uhr
Benutzerinfo: BloodyThunder20 Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 314 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 ]
design by germannoobs.de 2013, all rights reserved.